LEICHTATHLETIK > Archiv > Presseberichte

Deutsche Meisterschaften U 16 Block-Mehrkampf in Lübeck am 5./6. September 2015

Siegerehrung der acht besten Athleten des Block Sprint/Sprung

Am ersten Septemberwochenende trafen sich im Schleswig-Holsteinischen Lübeck die Mehrkampf-Leichtathleten der Jahrgänge 2000 und 2001, um sich bei den Deutschen Meisterschaften im Block Lauf, Block Wurf bzw. Block Sprint/Sprung zu messen. Mit von der Partie war auch der Gaildorfer Athlet Lukas Drach (M14), der sich mit einer Punktzahl von 2805 Punkten im Block Sprint/Sprung qualifiziert  und damit gute Chancen auf eine Platzierung unter den ersten 5 hatte.

Bedingt durch eine 5-wöchige Trainingspause während der Sommerferien startete der 14-jährige jedoch mit einem Trainingsrückstand, was sich dann bereits zu Beginn des Wettkampfs beim 80m-Hürdenlauf bemerkbar machte. Mit einer Zeit von 12,44s gelangte er damit zunächst nur auf den 17. Platz, konnte sich dann aber durch seinen Hochsprung (1,64m) auf den 13. Platz verbessern, womit er aber ebenfalls weit unter seinen Möglichkeiten lag. Alle Hoffnungen lagen nun auf seiner Spezialdisziplin, dem 100m-Sprint. Hier glückte es ihm, als Drittschnellster mit einer Zeit von 12,06s über die Ziellinie zu kommen. wodurch er weitere Plätze (Platz 5) gutmachen konnten. Mit seinem anschließendem Speerwurf über eine Weite von 39,52m, die nur 2m von seiner Bestweite entfernt lag, positionierte er sich auf den 6. Platz. Voller Spannung wurde nun die letzte Disziplin des Wettkampftages erwartet, der Weitsprung, der ebenfalls zu des Spezialdisziplinen des jungen Athleten gehört. Ein ordentlicher Sprung von 5,83m reichte dann allerdings nicht aus, um sich erneut auf den 5. PLatz vorzuschieben , so dass Lukas Drach am Ende mit einer Gesamtpunktzahl von 2086 Punkten einen beachtlichen 6. Platz erzielte.

Selbst nicht wirklich zufrieden mit seinen zum Teil eher durchschnittlichen Einzelleistungen, konnte Lukas bei der abschließenden Siegerehrung der jeweils acht besten Athleten dann doch mit einem lachenden Gesicht die Urkunde und Glückwünsche in Empfang nehmen, gehört er damit doch zu den besten Mehrkämpfern seines Jahrgangs in Deutschland.

 

Württembergische Meisterschaften U16 in Essingen am 25.07.2015

Die Württembergischn Meisterschaften in den Einzeldisziplinen der U16 in Essingen galten für den 14-jährigen Lukas Drach als Formtest für die Anfang September stattfindenden Deutschen Meisterschaften im Block-Mehrkampf in Lübeck. Entsprechend seines geplanten Mehrkampfs Sprint/Sprung, ging Lukas in Essingen im 100m-Sprint, 80m-Hürden, Weitsprung, Hochsprung und Speerwurf an den Start. Eine besondere Herausforderung stellten die extremen Windverhältnisse dar, die sich für  alle Athleten gleichermaßen als äußerst schwierig und unberechenbar erwiesen.

Lukas Drach führte bereits im Vorlauf des Sprints mit sehr guten 11,85s, gewann den Endlauf dann mit 12,07s. Einen Meistertitel erzielte er anschließend auch im Hochsprung mit übersprungenen 1,67m, sowie im Weitsprung mit einer Weite von 5,80m. Auch sein Hürdenlauf konnte sich sehen lassen, wobei er im Vorlauf führend war, im Endlauf an einer Hürde strauchelte, es aber dennoch schaffte, sich durch einen tollen Enspurt auf den 2. Platz zu retten. Im abschließenden Speerwurf zeigte Lukas, dass seine Kräfte noch für persönliche Bestweite reichten, indem er den Speer 41,49m weit warf und damitz auf dem 2. Platz landete.

EIne Bilanz von 3 Goldmedaillen und 2 Silbermedaillen lassen auf einen vielversprechenden Wettkampf in Lübeck hoffen.

Die männlichen 800m-Läufer, die in Essingen an den Start gingen und zu denen auch der 14-jährigen Tuomas Priebe gehörte, mussten nach Beenden ihres Laufs erfahren, dass das Rennen wiederholt werden muss, da die Startlinie falsch gelegt worden war.

Trotz Hitze Bestleistungen im Weitsprung

Gruppenbild der TSV Athletinnen mit WGL-Kollegin Tamineh Steinmeyer (W10) aus Schwäbisch Hall

Bei den Landesoffenen Stadtmeisterschaften in Leinfelden-Echterdingen am 17.07.2015 traten 5 Athletinnen des TSV für die Wettkampfgemeinschaft Leichtathletik Schwäbisch Hall im Dreikampf an den Start. Trotz tropischer Hitze mit Temperaturen um die 36°C gab es Platzierungen unter den ersten 11.

In der Altersklasse U12 ging Maja Scheurmann (W11) an den Start und traf dabei auf eine sehr starke Konkurrenz. MIt einem Wurf über 29,50m, einem 50m- Sprint von 8,15s und einem klasse Weitsprung von 4,00m gelangte sie auf einen guten 5. Platz.

In der Altersklasse U14 waren bei den 12-jährigen Mädchen gleich 3 Athletinnen aus den Reihen des TSV am Start: Jenna-Lee Laun, Annalena Nick und Anika Nick. Für alle drei war es in dieser Saison der erste Wettkampf mit einem Sprint über 75m und einem Wurf mit dem 200g-Ball. Große Freude herrschte bei Annalena, als diese im Weitsprung persönliche Bestleistung mit 4,04m sprang. MIt ihrem Ballwurf über 24m und dem Sprintergebnis von 11,81s gelangte sie schließlich auf einen beachtlichen 6. Platz. Ihre Zwillingsschwester Anika bestritt ebenfalls einen ordentlichen Wettkampf, landete auf dem 10. Platz mit einem Sprintergebnis von 11,85s, einem Weitsprung von 3,68m und einem Ballwurf von 20,50m. Nur wenig dahinter lag schließlich Jenna-Lee, die etwas enttäuscht war, dass sie nicht an ihre Bestmarken herankam und sich mit dem 11. Platz zufrieden geben musste (Weistprung: 3,70m; Sprint: 12,07s; Wurf: 20,50m).

Marie Czeiler (W13) konnte an diesem Tag ihre Qualitäten im Sprint und Sprung beweisen, indem sie einen tollen Sprung über 4,46m zeigte und mit 10,98s in ihrem Lauf als zweite die Ziellinie überquerte.  Den 200g-Ball warf sie 24m weit und wurde am Ende Tages mit einer Gesamtpunktzahl von 1253 Punkten mit dem 4. Platz belohnt.

 

 

Gold- und Silbermedaille bei den Süddeutschen Meisterschaften am 10./11.07. in Kassel für Lukas Drach

Auf seiner ersten Süddeutschen Meisterschaft  erlangte der 14-jährige Lukas Drach gleich zwei Medaillen. Eine stattliche Anzahl von Athleten der Altersklassen U16 und U23 traf im Kassler Auestadion aufeinander, um sich in den Einzeldisziplinen zu messen.

Lukas ging in den Disziplinen 80m-Hürden, Weitsprung und 100m-Sprint an den Start. Während er beim Hürden-Endlauf schlecht aus dem Start kam und nur schwer in den richtigen Laufrhythmus kam (12.Platz), sprang er sich im Weitsprung mit ausgezeichneten 6,18m auf den zweiten Podestplatz.

Besonders spannend verlief am zweiten Wettkampftag der 100m-Sprint, wobei Lukas im Endlauf mit nur 1/100 Sekunde vor dem Zweitplatzierten ins Ziel lief und damit die Goldmedaille gewann.

 

 

Lukas Drach erreicht DM-Norm im Neunkampf U 16

Mit 6 Bestleistungen und einer bestätigten Bestleistung erreichte Lukas Drach beim Neunkampf der U 16 in Heilbronn am 13./14. Juni locker die Qualifizierung für die Deutschen Meisterschaften in Lage Ende August.

Nach einem anstrengenden Wettkampfwochenende konnte der 14-jährige mit hervorragenden Ergebnissen nach Hause fahren. Der Wettkampf begann am Samstag mit einem starken Weitsprung von 5,93m (persönliche Bestleistung), setzte sich im Kugelstoß mit 11,12m (pB) und im Hochsprung mit 1,72m (Bestleistung bestätigt) fort und endete am ersten Wettkampftag mit einem klasse 100m-Sprint (12,09s mit Gegenwind, ebenfalls pB).

Auch der zweite Tag begann mit einer Bestleistung von 11,68s im 80m-Hürdenlauf. Im darauffolgenden Diskus-Wurf erholte sich Lukas, während er den Diskus 36,93m (pB) warf, bevor er dann schließlich bei seinem Debut im Stabhochsprung über 2,60m sprang. Auch in der achten Disziplin dieses Mehrkampfs konnte Lukas den Speer noch 36,17m weit schleudern, wobei ihm dann beim abschließenden und ungeliebten 1000m-Lauf die Lust und der innere Antrieb fehlten, was eine Zeit von 4:21,13 einbrachte.

So stand letztenendes eine Gesamtpunktzahl von 4702 Punkten auf der Urkunde, 4400 Punkte sind für die Quali notwendig.

Lauftalent Lukas Ullrich beim Ellwanger Sparkassen-Meeting am 23.05.2015

Lukas Ullrich (Archiv-Bild)

Beim diesjährigen Ellwanger Sparkassen-Meeting konnte der 8-jährige Lukas Ullrich im Laufzweikampf sein läuferisches Talent unter Beweis stellen. Mit einer überlegenen Punktzahl von 611 Punkten belegte er den 1. Platz seiner Altersklasse mit einem Vorsprung von 116 Punkten zum Zweitplatzierten. Während sein 50-Sprint mit 9,05s schon eine sehr gute Leistung darstellte, glänzte er beim 800m-Lauf mit einer herausragenden Zeit von 2:52,12 min, womit er zu den schnellsten 8-jährigen Läufern in Deutschland gehört.

Block Mehrkampf in Pforzheim

Lukas mit seinem Wurftrainer Heinz Comi

Lukas Drach (M14) ging in Pforzheim-Büchenbronn beim Blockmehrkampf der U16 Schüler an den Start und qualifizierte sich mit einem glänzenden Ergebnis von 2805 Punkten im Block Sprint/Sprung für die Deutschen Meisterschaften.

Persönliche Bestleistungen im 100m-Sprint (12,19s), 80m-Hürden (12,33s), Hochsprung (1,72m) und Speerwurf (39,10m) sowie eine Bestätigung seiner bisherigen Leistungen von 5,52m im Weitsprung waren die Bilanz eines erfolgreichen aber auch anstrengenden Wettkampftages.

 

 

Baden-Württembergische Staffelmeisterschaft 3x800m

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in der 3x800m-Staffel in Nagold am 14.Mai 2015 erreichten die beiden Gaildorfer Athletinnen Katrin Groh und Nina Zimmermann mit ihrer Team-Kollegin Sharleen Wilson (Post-SG Schwäbisch Hall) einen 11. Platz in der Gesamtwertung, in der württembergischen Einzelwertung einen 8.Platz.

 

 

 

 

5 erste Plätze, 1 zweiter Platz und 2 dritte Plätze bei den Frankenmeisterschaften in den Einzeldisziplinen am 2.Mai in Crailsheim

Bei den diesjährigen Frankenmeisterschaften in den Einzeldisziplinen gingen 5 Athleten des TSV Gaildorf im Trikot der Wettkampfgemeinschaft Schwäbisch Hall an den Start.

Marie Czeiler (W13) ging im 75m-Sprint und Weitsprung an den Start,  Katrin Groh (W14) war für den Hochsprung, Ballwurf und 300m-Lauf gemeldet und Lukas Drach (M14)  startete im 100m-Sprint, Hoch- und Weistprung.

Nina Zimmermann (W15) und Tuomas Priebe (M14) bewiesen sich in der Langstreckendisziplin 800m-Lauf, Nina außerdem  im Kugelstoßen.

Die Ergebnisse am Ende des Tages konnten sich sehen lassen, denn alle 5 Athleten schafften es mindestens einmal auf das Treppchen:

3 Frankenmeistertitel gingen an Lukas Drach, Tuomas wurde Meister im 800m-Lauf, Katrin siegte im Ballwurf (36m) und wurde im 300m-Lauf 3.

Marie erkämpfte sich einen 3. Patz im 75m-Sprint und den 5.Platz im Weitsprung mit 4,29m. Nina wurde im 800m-Lauf Vizemeisterin und erreichte im Kugelstoßen den 4. Platz.

Weitere Bilder unter Galerie.

 

 

 

Kocherläufer der Leichtathletik-Abteilung

Fleißige Läufer des diesjährigen Kocherlaufs:

Mareike Schmidt, Hannah Knödler, Leticia Heil, Jenna-Lee Laun, Leena Priebe, Nina Zimmermann, Louisa Noller, Marie Kühnle, Lukas Ullrich, Robin Kühnle, Tuomas Priebe, Alexander Fischer, Linus Heil, (auf dem Bild fehlen Lucy Scheurmann, Katrin Groh,Joshua Laun und Michael Munz)

 

Großartige Bilanz sowohl über die Distanz von 2,5km als auch über 5km: 

2,5 km Lauf: Tuomas Priebe (Schüler A) wird Gesamtsieger über 2,5km in nur 9,09min. In der Schülerklasse D läuft Lukas Ullrich als erster ins Ziel, Robin Kühnle als fünfter. Katrin Groh belegt als Schülerin A den 1. Platz. Marie Kühnle wird zweite unter den Schülerinnen D, Lucy Scheurmann siebte. Leena Priebe belegt in der Schülerklasse E den 1. Platz, Mannschaftskollegin Mareike Schmidt den 3. Platz, Louisa Noller den 5. Platz und Hannah Knödler den 8.Platz.                    

5km-Lauf: Jenna-Lee Laun siegt bei den Schülerinnen B, Nina Zimmermann bei den Schülerinnen A.  Joshua Laun siegt bei den Schülern B, Alexander Fischer wird zweiter und Linus Heil dritter.

10km-Lauf: starke Leistung zeigte Michael Munz (Jg. 2002, Wertung Schüler B) mit einer Zeit von 49;45min und damit dem 2. Platz.

 

 

 

 

 

Baden-Württembergischer Vizemeister im Diskus-Wurf

Bei den diesjährigen Baden-Württembergischen Winterwurfmeisterschaften am 28.03.2015  wurde Lukas Drach mit einer Silbermdaille für seine Weite von 34,16m (persönliche Bestleistung) beim Diskuswurf belohnt. Er lag damit nur geringfügig hinter dem Landesmeister Till Kurz des TSV Betzingen, dessen Diskus 34,53m weit flog.

Schülerhallensportfest in Crailsheim am 14.03.2015

Die Gaildorfer WGL Athleten beim Schülerhallensportfest in Crailsheim

Mit Platzierungen von Platz 1 bis 8, Medaillen und Urkunden wurden die Gaildorfer WGL Athleten beim diesjährigen Schülerhallensportfest belohnt.

Die Teamwettkämpfe standen ganz im Zeichen der Kinderleichtathletik. Hier erlangte die U10-Mannschaft "WGL-Sprinter" mit Eda Uygun, Lukas Ullrich, Lucy Scheurmann, Celia Böker und Luke Wieland einen beachtlichen 4. Platz. Zu den U12 Mannschaften zählten die "WGL-Runner" mit Leena Priebe, Mareike Schmidt, Hannah Knödler, Emilie Kubin und Hannah Wieszt, sowie die "WGL-Hoppers" mit Maja Scheurmann, Marie Noller, Laura Knoll, Louisa Noller und Alexander Fischer.

Die "WGL-Runner" erreichten dabei den 8. Platz, die "WGL-Hoppers" freuten sich über einen 5. Platz.

Als Einzelkämpferin durfte sich Marie Czeiler (2002) über einen 3. Platz für ihren 2x50m Sprint freuen, sowie über einen 2. Platz beim Kugelstoßen (5,75m).  Jenna-Lee Laun (2003) kämpfte in 4 Disziplinen um Medaillen und wurde gleich 3 mal mit einem Podestplatz  belohnt (1. Platz Kugelstoßem, 2. Platz 800m-Lauf, 2. Platz Hochsprung). Im 2x50m Sprint musste sie sich mit einem 6.Platz zufrieden geben.

Jahresfeier der WGL in der Limpurghalle

Die Leichtathletik-Mädchen des TSV Gaildorf während ihrer Tanzvorführung

Mit einem vollen Haus von über 150 Gästen beging die Wettkampfgemeinschaft Leichtathletik, zu der der TSV Gaildorf mit seinen Athleten seit 2009 dazu gehört, ihre Jahresfeier. Mit einem abwechslungsreichen Programm aus Turnvorführung, Tanzeinlage und musikalischem Beitrag unterhielten die jungen Sportler des TSV Sulzdorf, der Post-SG Schwäbisch Hall und des TSV Gaildorf das Publikum. Neben dem obligatorischen Dank an die Trainer der jeweiliegen Vereine, wurde das Publikum durch einen visuellen Jahresrückblick an die kleinen und großen Erfolge im vergangenen Jahr erinnert.Dank einer Vielzahl an Kuchenspenden war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Die Wildbadquelle stellte als Sponsor die Getränke.   Mit einem Gruppenbild aller aktiven Sportler und Sportlerinnen fand die Jahresfeier einen würdigen Abschluss. Das Vorbereitungsteam um Wilfried Tiedemann und Steffi Drach dankt im Nachhinein noch allen  Helfern, die tatkräftig zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Erneut Landestitel für Lukas Drach

Mit 1,68m im Hochsprung sprang Lukas 12cm höher als seine Mitstreiter.

Drei Wochen nach seinen ersten beiden Landestiteln im Sprint und im Weitsprung erlangte der Gaildorfer Leichtathlet Lukas Drach bei den Württembergischen Meisterschaften im U 16 Fünfkampf erneut den Meistertitel. Dabei siegte er in insgesamt 4 Disziplinen (Hochsprung 1,68m; Weitsprung 5,76m; 60m-Sprint 7,62sec; Kugelstoßen 10,53m) und wurde im Hürdenlauf mit 9,37sec zweiter. Seine Gesamtleistung von 2.795 Punkten wurde am Ende des Tages mit der Goldmedaille belohnt, wobei er mit 119 Punkte vor dem Zweitplazierten lag.

(Ausführlicher Bericht s. WGL-Homepage vom 28.02.2015)

Lukas Drach wird zweifacher Landesmeister

Württembergischer Meister Im 60 Meter Sprint und Weitsprung

Bei den württembergischen U16-Schülermeisterschaften in Ulm gewann Lukas Drach sowohl beim 60 Meter-Sprint als auch beim Weitsprung die Goldmedaille. Der M14-Schüler, der für die WGLSchwäbisch Hall/TSV Gaildorf an den Start ging, bewies bereits im Vorlauf seine Überlegenheit mit einer  Zeit von 7,62 Sekunden. Auch im Endlauf konnte er sich mit 7,65 Sekunden und einem deutlichen Vorsprung von 0,20 Sekunden seinen Platz an der Spitze behaupten. Im Weitsprung übernahm er bereits mit seinem ersten Versuch die Führung bei einer Weite von 5,74 Meter. Im Kugelstoß reichte es mit 10,77 Meter für eine Bronzemedaille. Nach einem langen Wettkampftag muste Lukas sich in seiner letzten Disziplin, dem Hochsprung, mit einem fünften Platz bei übersprungenen 1,53 Meter zufrieden geben.(Ausführlicher Bericht s. Homepage WGL Schwäbisch Hall)

Weihnachtliches Training als Jahresabschluss

Tandem-Langlauf

Das letzte Training vor den Weihnachtsferien war ein Training der besonderen Art:

An fünf Stationen galt es Geschicklichkeit und Schnelligkeit zu demonstrieren, wobei der Spaßfaktor an erster Stelle stand. Im Anschluss daran durften sich die jungen Athleten an Fleischkäsweckle und Getränken stärken. Für einige der Sportler gab es an diesem Abend noch einen weiteren Höhepunkt, die Übergabe des Sportabzeichens (vgl. Presseberichte).

 

 

 

 

 

 

 

Deutsches Sportabzeichen 2014

SPORTABZEICHEN  2014

Auch in diesem Jahr wurde wieder sportlich für das
Deutsche Sportabzeichen trainiert. Neben den leichtathletischen Elementen,
konnte man auch die Anforderungen in den Bereichen Schwimmen, Radfahren und
Turnen bewältigen.   Geprüft wurde die
eigene Bestform in Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination. Dafür gab
es dann die Urkunde und die Anstecknadel in Bronze, Silber oder Gold.

Am Ende waren es 52 Sportlerinnen und Sportler, die das
Sportabzeichen im TSV Vereinsheim überreicht bekamen. Zur Motivation aller
Sportler, auch in Zukunft wieder dabei zu sein, übernahm der TSV die Kosten für
das Sportabzeichen.

 

Ausblick: 

Direkt an dieser Stelle möchte unser Sportabzeichen –
Prüferteam bereits für die neue Saison 2015 werben. Zu Beginn des neuen
Durchlaufs werden wir die Trainings- und Abnahmetermine in der Zeitung, im
Schaukasten des TSV-Vereinsheims, sowie in der Homepage des TSV bekannt geben.
Die Termine werden kurz nach dem Kocherlauf bekannt gegeben.